Diese Website verwendet Cookies.

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

zustimmen

In den meisten Fällen lassen sich Kursichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung sehr gut durch eine Laserkorrektur behandeln. Bei stark ausgeprägten Fehlsichtigkeiten stoßen die Laserverfahren jedoch an ihre Grenze. Die Behandlungsergebnisse werden ungenau oder der Eingriff wird aus medizinischen Gründen zu riskant. Das bedeutet aber nicht, dass Sie Ihren Traum von einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen aufgeben müssen. Durch die mikrochirurgische Implantation einer Kunstlinse in das Augeninnere können heutzutage auch hohe Fehlsichtigkeiten mit hoher Präzision und großer Sicherheit dauerhaft korrigiert werden.

Grundsätzlich stehen hierzu zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder wird eine Kunstlinse zusätzlich zur natürlichen Augenlinse in das Augeninnere implantiert (Phake Linse) oder die natürliche Linse wird entfernt und durch eine Kunstlinse mit „richtiger“ Brechkraft ersetzt (Linsenaustausch).

In unserem Kompetenznetzwerk der OberScharrer-Gruppe können wir Ihnen die verschiedenen Varianten der Linsen-Operation wohnortnah anbieten. Einen Überblick über die Standorte der OberScharrer-Gruppe erhalten Sie hier (Standorte). Das Kompetenznetzwerk der OberScharrer-Gruppe führt jährlich über 15.000 Linsen-Operationen durch. Damit zählen wir zu den absoluten Spitzenreitern in Deutschland. Diese weitreichende Erfahrung bedeutet eine besondere Qualität und Sicherheit für Ihr langfristig erfolgreiches Sehergebnis.

 

OP-Verfahren:

Phake-Linsen  Linsenaustausch

Erstberatung durch spezialisierte Fachärzte

linie teaser

mehr
Wie funktioniert das menschliche Auge?

linie teaser

mehr
Kosten und Finanzierung

linie teaser

mehr